De / Fr / It

News

6 juin 2019

t. unterstützt den Frauenstreik vom 14. Juni 2019!

Wie alle gesellschaftlichen Bereiche ist auch die Theaterbranche von patriarchalen Strukturen und Sexismus betroffen. Auch in unserer Branche sind Frauen* weniger sichtbar und haben weniger Autorität. Die systematische Benachteiligung von Frauen* in der Theaterbranche betrifft Themen wie Lohnungleichheit, familienunfreundliche Arbeits- bzw. Probenzeiten, zu geringe Frauen*anteile in Entscheidungsgremien, sexuelle Belästigung im Arbeitskontext oder mangelnde Repräsention diverser weiblicher Perspektiven auf und hinter der Bühne.

Anlässlich des Frauen*streikes vom 14. Juni 2019 finden zahlreiche branchenspezifische Aktionen und Veranstaltungen statt. Es haben sich im Vorfeld zum Frauen*streik mehrere Gruppen gebildet, die sich für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechtes in unserer Branche einsetzen. Wir empfehlen allen unseren Mitgliedern, diese Gruppierungen zu unterstützen, sich aktiv am Frauen*streik zu beteiligen und für gerechte und sichere Arbeits- und Lebensbedingungen für alle Menschen einzustehen.

Autre news

24 mai 2019

Succès pour les acteurs culturels à Genève

En savoir plus

20 mai 2019

Les Battantes gagnent PREMIO 2019

En savoir plus

20 mai 2019

Vania Luraschi et Thom Luz, membres de t., remportent le Prix suisse de théâtre 2019

En savoir plus